Commerzbank stockt Eigenkapital auf und verwässert Aktienbasis | www.frankfurterfinance.de

Commerzbank stockt Eigenkapital auf und verwässert Aktienbasis

Die Commerzbank AG hat Hybridpapiere mit einem Nominalvolumen von 965 Millionen Euro erworben und neue Aktien zum Aktienkurs von 1,91 Euro je Stück umgewandelt. Die angekündigte Maßnahme soll der Vorgabe der europäischen Bankenaufsicht EBA entsprechen, das Eigenkapital zu stärken. Mit der neuen Maßnahme ist diese Aufgabe fast erfüllt. Der Aktienkurs allerdings gibt zeitweise um 3 % nach.