Nach Ostern weiter auf Talfahrt | www.frankfurterfinance.de

Nach Ostern weiter auf Talfahrt

Überdurchschnittlich negativ verlaufen die Indizes in Madrid und Mailand. Nach einer schwach nachgefragten Auktion spanischer Staatsanleihen letzte Woche, gibt es wieder mehr Unsicherheit über die Refinanzierungsfähigkeit der Länder in der Peripherie des Euros. Am Mittwoch und Donnerstag sind größere Versteigerungen italienischer Schuldtitel geplant. Der DAX ist wohl hauptsächlich auf Grund der US-Arbeitsmarktdaten tiefer gestartet. In den USA sind im März nur 120.000 Stellen außerhalb der Landwirtschaft entstanden. Erwartet hingegen wurde ein Plus von mehr als 200.000 Jobs.