Politisches Desaster bei griechischer Regierungsbildung | www.frankfurterfinance.de

Politisches Desaster bei griechischer Regierungsbildung

Nach dem Scheitern der Konservativen bei der Bildung einer neuen Regierung für Griechenland schon nach zwei Stunden hat das sogenannte "Bündnis der Radikalen Linken" (SYRIZA) als zweitstärkste Partei den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. SYRIZA lehnt die bisherige Euro-Sparpolitik ab und will keine Schulden zurückzahlen.