Vor allem Spanien und Italien leiden | www.frankfurterfinance.de

Vor allem Spanien und Italien leiden

In Italien stieg die Rendite für zehnjährige Staatspapiere heute kurzzeitig wieder über die Marke von sechs Prozent, bei der die Marktteilnehmer offenbar aufhorchen. In Spanien wurde diese Rendite schon vorher überschritten. Damit erreichten die Risikoaufschläge im Vergleich zu deutschen Staatsanleihen Rekordhöhe. Für griechische Anleihen erhalten Anleger momentan übrigens eine Rendite von über 30 % versprochen. Die Lage in Griechenland hat für die Aktienindizes in Spanien und Italien spürbar belastendere Auswirkungen als beim DAX. Die beiden europäischen Börsen verlieren in den letzten 30 Tagen prozentual etwa doppelt so stark wie der DAX.